17.04.2023

Hallo Freunde des Modellbaus

heute möchte ich Euch mitteilen, dass ich aktuell noch in der Findung eines Logos für mein kleines Unternehmen bin. Darüber hinaus baue ich mein aktuelles Portfolio an Zurüstteilen für Lokomotiven und Waggons in der Baugröße 1:32 weiter aus.

Freut Euch beispielsweise auf feinst detaillierte Rangiertritte für Fahrzeuge ab der Epoche II sowie für jüngere Epochen einsetzbare Rangiertritte nach UIC-Norm. Auch wird es zum Start eine Auspuffanlage mit hohlen Rohren und Hitzeschutz-Lochblechen für den beliebten Rottenkraftwagen Klv 53 geben.

Zudem Bausätze von Reichsbahnlampen in verschiedenen Bauformen für Lokomotiven. Für neuere Dieselfahrzeuge wird es ebenfalls mit Glühbirnen bestückte Lampenbausätze, dazu passende lasergeschnittene Scheiben und Lampenringe. In Entwicklung sind aktuell Lampenbausätze für Altbau-E-Lokomotiven und ein ganz besonderes Schätzchen… den VT 98 von Hübner/Märklin.

Des Weiteren ist die Entwicklung von vorbildgereuen Stirnfenstern und Seitenscheiben für die V100 von Märklin. Diese Entwicklung steht kurz vor der Vollendung und wird aller Voraussicht nach bereits zum Start des Shops verfügbar sein.

Ich habe bei einigen Modellbauveranstaltungen, die ich in letzter Zeit besuchte, immer wieder kritische Stimmen zu 3D-gedruckten Zurüstteilen gehört. Oft wurden Teile gekauft, die sehr spröde waren und schon bei geringer Belastung brachen. Hier möchte ich für meine Produkte eine Lanze brechen. Anfangs passierte es auch mir selbst, dass Teile relativ leicht abbrachen. Da dies nicht meinen eigenen Ansprüchen genügte, habe ich mit hohem zeitlichem Aufwand viele Materialien getestet, um gute Stabilität und Bruchfestigkeit bei hoher Präzision zu haben.

Dieses Material habe ich gefunden! Ich bin mit diesem sehr zufrieden und konnte zu den vorher für mich festgelegten Aspekten feststellen, dass es darüber hinaus noch eine hohe Flexibilität aufweist, jedoch nicht weich ist und sich somit selbst verbiegen könnte. Wie schnell bleibt man doch unbedacht mal mit dem Ärmel an einem Fahrzeug hängen und verbiegt sich feine Messingteile oder bricht diese gar ab… Mein aktuelles Material ist hier so flexibel, dass es mehrere derartige Unfälle überlebt und sich nach dem Verbiegen selbsttätig in die Ausgangsposition zurückbegibt. Auch wenn die Teile beim Anbauen unbedacht vom Tisch fallen, bleiben sie unbeschädigt. 😊

Ich freue mich auf den Start meiner Website und werde Euch zeitnah mit weiteren Informationen versorgen.

Beste Grüße

Thomas Montaperti

Schreibe einen Kommentar

5€ Rabatt auf deinen Einkauf!

Melde dich hier für den Newsletter an und erhalte einen 5€-Gutschein für deinen nächsten Einkauf.